Veranstaltung » Einstein Kultur - Theater Musik Wort Bild.

Ann Vriend

22. April 2018, Halle 4, 20:00 Uhr

Vorverkauf: EUR11.70

Empfehlen Sie die Veranstaltung weiter:

Newsletter bestellen

Anybody´s Different

TICKETS

Ann Vriend beherrscht die zarten, warmen Töne, bis sie auf der Bühne explodiert. Dann erklingt ihre Stimme mit druckvoller Leidenschaft“ (Ruhrnachrichten). Die kanadische Singer-Songwriterin und Pianistin mit holländischen Wurzeln gilt hierzulande noch als Geheimtipp. International ist sie längst erfolgreich und mehrfach ausgezeichnet, zuletzt mit dem Maple Blues Award, dem „She‘s the One“-Preis des Ottawa-Bluesfestes und den Edmonton Music Awards. Sie begeistert ihr Publikum mit ihrer expressiven, soul-getränkten Stimme. Beeindruckt mit einzigartigen vokalen und instrumentalen Fähigkeiten und kompositorischer Finesse. Und trifft mit ihrer universellen Botschaft für Toleranz und Empathie direkt ins Herz. Die Soulsängerin wird gar mit der legendären Queen of Soul Aretha Franklin verglichen.

Mit einer unwiderstehlichen Kombination aus konsequentem Eigensinn und aufrichtiger Verletzlichkeit erschafft sie eine unverwechselbare Handschrift aus griffigem Großstadtsoul mit Ausflügen in den Retro-Funk. Vriend, die aus bescheidenen Verhältnissen aus dem östlichen Teil von Edmonton in Kanada stammt, hat zehn Jahre in dem Problemstadtteil McCauley gewohnt und scheut sich auch nicht davor, soziale Missstände zu thematisieren. Mit ihrem ganz eigenen Rythm’n‘Blues reiht sie sich ein in die illustre Tradition von Soulmusiker*innen, die gleichermaßen zum Tanzen wie zum Nachdenken bringen, ohne Seichtigkeit oder Zeigefinger. Von Curtis Mayfield, Sly Stone, Marvin Gaye, Aretha Franklin bis zu zeitgenössischen Künstler*innen wie Janelle Monae und Beyoncé. Auf ihrem neuen EP-Album „Anybody's Different“ erschafft Ann Vriend ein ganz eigenes Sounduniversum zwischen groovendem Neo-Soul und nachdenklichem Singer-Songwriter-Pop mit Elementen von Blues, Folk, Country und Jazz.

AnnVriend@Facebook

Official Videos „Get Back To Me“  und „All That I Can“ (Winner of the "Cobalt Music Prize“ for songwriting 2017)