Veranstaltung » Einstein Kultur - Theater Musik Wort Bild.

PERICOPES+1 | KLAUS DOLDINGER QUARTET | MYRA MELFORD QUINTET

18. März 2018, All Area, 19:30 Uhr

Eintritt: EUR35.00

Empfehlen Sie die Veranstaltung weiter:

Newsletter bestellen

40 Jahre Jazzclub Unterfahrt - Celebrating Fourty Years of Finest Jazz

TICKETS

Der letzte und vierte Jubiläumsabend bietet noch einmal alle Kontraste über drei Generationen. Junge Wilde mit Periscope+1 im Einstein bei freiem Eintritt und in der Unterfahrt präsentiert sich der immer jung bleibende Klaus Doldinger mit seinem Quartett, gefolgt von Pianistin Myra Melford mit einem grandios besetzten Quintett. (Clubticket für beide Konzerte)

In Halle 3 zu sehen sind Ausstellungen mit Interpretationen zum Thema Jazz von Ralf Dombrowski, Thomas Krebs und Jan Scheffner sowie Studierenden der Fakultät für Gestaltung der Hochschule Augsburg.


19:30 Uhr Einstein Halle 4
PERICOPES+1

Das junge Trio Pericopes+1 ist ein musikalisch-kreatives Projekt, das zwischen Parma, New York und Paris geboren wurde. Ursprünglich als Piano-Sax-Duo gegründet und 2015 zum Trio mit Drums erweitert, gehören Pericopes+1 „definitiv einer neuen Generation an, die nichts verwirft, aber alles dekonstruiert und verschiebt, fast wie auf Portraits von Picasso order Bacon“ (JAZZ'N'MORE, Jürg Solothurnmann). Eintritt frei!


20:30 Uhr Jazzclub Unterfahrt
KLAUS DOLDINGER QUARTETT

Man kennt ihn und vor allem seine Musik, auch wenn man sich dessen manchmal gar nicht bewusst ist. Ob es die berühmte Tatortmelodie ist, Soundtracks zu den Blockbustern ‘Das Boot’ oder ‘Die unendliche Geschichte’ oder einige seiner mittlerweile 35 Passport-Alben. Mit über 80 Jahren blickt er auf 63 Jahre Bühnenkarriere zurück und schenkt immer wieder neue Impulse. Doldinger ist der erste deutsche Jazzmusiker, der im wahrsten Sinne spielerisch zu internationaler Anerkennung fand. Seine Kreativität hat bis heute ebenso wenig nachgelassen wie seine Bedeutung für die Musik, weit über den Jazz hinaus.


22:00 Uhr Jazzclub Unterfahrt
MYRA MELFORD ‘SNOWY EGRET’

„A crafty original whose playing is filled with muscle, brains and poetic spark“, nennt das New Yorker Magazin TimeOut die Pianistin und Komponistin Myra Melford, die heute mit Ihrem Projekt ‘Snowy Egret’ in der Unterfahrt gastiert. Mit ‘Snowy Egret’ präsentiert Melford Originalkompositionen, die sie ihren Musikern auf Leib und Instrument geschrieben hat, Ron Miles am Kornett, Liberty Ellman an der Gitarre, Stomu Takeishi am Bass und Gerald Cleaver am Schlagzeug.